Home > Über uns > News > Giannis Experten Tipps

Tipps für Motorrad-Anfänger

17.05.2017

Fahrleher_Header_Motorradsaison_Toeff_Tipps_smile_direct 

Sie möchten Motorradfahren lernen, haben erst kürzlich mit dem Biken angefangen oder möchten einfach Ihr Motorrad-Wissen auffrischen? Wir haben unseren Experten Gianni Sebestin nach Tipps und Tricks für den Start auf dem Töff gefragt.


smile.direct Ich will mir ein eigenes Motorrad kaufen. Was muss ich beachten?

Gianni Sebestin Grundsätzlich sage ich: Kaufen Sie sich den Töff, welcher Ihr Herz höher schlagen lässt. Natürlich sind manche Motorräder einfacher, mache schwerer zu fahren. Aber wenn Sie unbedingt eine Rennmaschine, Harley oder einen Chopper haben möchten, dann kaufen Sie eine und ziehen es durch – ist doch geil! Probieren Sie es einfach aus, Sie merken schnell, ob Sie mit einer solchen Maschine fahren können oder nicht. Meine Erfahrung ist, dass ruhige Menschen gemütliche Motorräder fahren, Adrenalin-Aficionados hingegen leistungsstarke Rennmaschinen bevorzugen. Im Trend liegen derzeit Retro Style Bikes und Naked Bikes.

smile.direct Ich möchte sicher auf der Strasse unterwegs sein. Welche Kleidung ist wichtig?

Gianni Sebestin Handschuhe, Helm und ordentliche Stiefel müssen immer sein, eine Lederjacke und feste Jeans sind ratsam. Für schnellere Motorräder empfehle ich spezielle Töff-Bekleidung. Sie finden verschiedene Töff-Jacken und Hosen für Winter und Sommer – das ist super. Ein Rückenprotektor sollte in den Jacken meiner Meinung nach Pflicht sein, weil man ohne bei einem Unfall ernsthafte Verletzungen riskiert. Neckbrace und integrierter Airbag hingegen sind in der Praxis etwas umständlich und sehr teuer. Für Motocross empfehle ich es aber auf jeden Fall. Für tiefstehende Sonne hilft eine gute Sonnenbrille und achten Sie darauf, dass das Visier des Helms immer sauber ist.

smile.direct Was sind die häufigsten Fehler bei Fahrschülern? Was haben Sie daraus gelernt?

Gianni Sebestin Darüber könnte ich ein ganzes Buch schreiben [lacht]. Die Klassiker sind: Viele Frauen verwechseln gerne Links und Rechts. Und die meisten Männer überschätzen ihre Fähigkeiten. Das trifft vor allem auf Typen in der Midlife Crisis zu, die schnell schwere Maschinen fahren lernen wollen. Ansonsten kommen viele Fahrschüler mit unpassender Kleidung und leichtem Schuhwerk zur Fahrstunde. Was ich selbst gelernt habe: Ich bin verständnisvoller geworden, weil ich um die Stärken und Schwächen der Verkehrsteilnehmer weiss. Und manche haben einfach etwas weniger Talent als andere - und darauf muss man sich einstellen.

giannis_experten_tipps_Motorrad_smile_direct_versicherungen 


Gianni Sebestins Praxis-Tipps

Bequem auf dem Töff

Finden Sie die richtige Sitzposition

  • Vorne am Tank spüren Sie den Töff am besten, sind nah am Lenker und können schnell reagieren.

Bleiben Sie entspannt und beweglich

  • Halten Sie Ihren Rücken gerade und ziehen Sie die Schultern nicht nach oben. Die Füsse bleiben entspannt auf den Rasten.

Behalten Sie die Hände immer am Lenker

  • Unterarme, Hände und Finger bilden eine Linie. Die Ellbogen sind leicht angewinkelt. Stellen Sie die Brems- und Kupplungshebel passend ein.

Sicher auf der Strasse
Fahren Sie vorsichtig und vorausschauend
  • Besonders als Anfänger müssen Sie sich erst einmal an die Geschwindigkeit und den Verkehr gewöhnen. Überschätzen Sie sich nicht!
Legen Sie sich nicht zu sehr in die Kurven
  • Trainieren Sie die Kurvenlage und verlieren so die Angst davor. Die Faustregel: Bei einer Rechtskurve fahren Sie nahe an der Mittellinie, bei einer Linkskurve nahe am Strassenrand - ihr Kopf soll dabei aber immer auf der eigenen Spur bleiben.
Halten Sie immer ausreichend Abstand
  • Am Anfang müssen Sie sich erst einmal mit dem Bremsverhalten und den Bremswegen vertraut machen. Darum: Halten Sie Abstand und bremsen lieber etwas früher.
Achten Sie besonders als Motorradfahrer auf den toten Winkel
  • Ihre Silhouette ist sehr schmal, andere Verkehrsteilnehmer übersehen Sie schnell. Darum achten Sie vor allem beim Überholen von Lastwägen auf den toten Winkel.
Fahren Sie am Anfang nicht bei schlechtem Wetter
  • Ihnen wird kalt, die Sicht ist schlecht, der Untergrund ist rutschig: Die Konzentration leidet schnell und massiv darunter, wenn widrige Wetterbedingungen herrschen.

Und sollte wirklich etwas passieren: smile.direct schützt Sie mit der direktesten Motorradversicherung der Schweiz – damit Sie unbeschwert und mit einem guten Gefühl auf Ihrem Motorrad losfahren können!
 
Fahrlehrer_Gianni__Motorradsaison_Toeff_smile_direct

Das ist Gianni Sebestin

Gianni Sebestin hat das Benzin im Blut. Schon als Kind schraubte er an seinem Töffli herum und auch jetzt noch ist sein Lieblingsort die Garage. Den Kindheitstraum LKW-Fahrer hat er sich ebenso erfüllt: 17 Jahre lang fuhr er kreuz und quer durch die Schweiz. Vor sieben Jahren hat er sich dazu entschlossen, den Job an den Nagel zu hängen und Auto- und Motorrad-Fahrlehrer zu werden.

Gianni Sebestin führt mittlerweile seine eigene Fahrschule LetZHGo in Zürich. Seine Fahrschüler wählten ihn wegen seiner unkonventionellen und persönlichen Lehrmethoden dreimal zum „Topfahrlehrer“. Bekannt ist er zudem aus der SAT1-Serie „Die Fahrschüler“, in der er blutigen Anfängern mit viel Witz und Kreativität das Autofahren erklärte. Sein Anspruch ist: Alle können das Fahren lernen.