Home > Über uns > News > Mietauto

Falle Mietauto: Mit unseren Tipps erleben Sie keine bösen Überraschungen

28.06.2018

 

Sommer, Sonne und mit dem Mietauto die Feriengegend erkunden – was gibt es Schöneres. Die Statistiken zeigen, dass Ferien mit einem Mietauto hoch im Trend sind. Man ist unabhängig und sieht in kurzer Zeit viele Orte und Landschaften. Doch das Automieten ist auch mit Tücken verbunden. Eine gute Vorbereitung zu Hause und das richtige Verhalten vor Ort spart Kosten und vermeidet Ärger. Mit unseren Tipps auf was bei der Buchung, bei der Übernahme, bei der Rückgabe und auf Versicherungsseite beachten werden sollte, können Sie sich vor bösen Überraschungen schützen und sorgenlos die Ferien geniessen.

 

Worauf bei der Buchung und bei der Versicherung geachtet werden sollte:

1. Buchungen sollten übers Internet vorgenommen werden, da online bessere Vergleichsmöglichkeiten vorhanden sind. Vergleichen Sie Äpfel mit Äpfeln und lassen Sie sich nicht von Lockangebote irritieren. Lesen Sie das Kleingedruckte.  

 

2. Überprüfen Sie, dass im Automietvertrag eine Haftpflichtversicherung mit einer Deckungssumme von mindestens 1 Million Franken dabei ist. Bei niedrigen Versicherungssummen gehen Sie das Risiko ein, selbst für einen Teil des verursachten Haftpflichtschadens mit Ihrem Privatvermögen zu haften. Hinweis: Die Autoversicherung smile.car beinhaltet eine Subsidiärdeckung bei Mietautos, die ergänzend zur obligatorischen Haftpflichtversicherung des Mietautos, Versicherungsschutz bietet.

 

3. Möchten Sie kein finanzielles Risiko eingehen, ist eine Vollkaskoversicherung sehr empfehlenswert. Wählen Sie eine geringe oder am besten gar keine Selbstbeteiligung. In den meisten Fällen ist der Abschluss einer Zusatzversicherung notwendig, um den Selbstbehalt zu reduzieren. Erhöhte Aufmerksamkeit sollte auch den vereinbarten Versicherungsleistungen gegeben werden. Oft sind Schäden an Reifen, Felgen, Scheiben oder durch Steinschlag ausgeschlossen und können für geringe Mehrkosten dazugebucht werden.

  

4. Mehrkosten entstehen oft für Zusatzoptionen wie: Zweitfahrer oder für Lenker unter 25 Jahren, Kindersitze, Navigationsgeräte, für Tankservice oder durch eine Kilometerbegrenzung. Machen Sie sich frühzeitig Gedanken, welche Optionen Sie wirklich benötigen und schliessen Sie die anderen aus. 

 

Worauf vor Ort bei der Übernahme und bei der Rückgabe des Mietautos geachtet werden sollte:


 

Fahrzeugpapiere überprüfen

Überprüfen Sie als erstes, ob alle Fahrzeugpapiere vorhanden sind und lesen Sie den Mietvertrag genau durch. Sind alle vereinbarten Punkte enthalten (Versicherung, Optionen etc.)?

Schadenkontrolle

Kontrollieren Sie das Mietauto bei der Übernahme auf Schäden. Mängel sind im Übergabeprotokoll festzuhalten und gegenseitig unterschreiben zu lassen. Achten Sie auf abgefahrene Reifen oder abgenutzte Bremsbeläge. In gewissen Ländern können Sie für diese Mängel haftbar gemacht werden.


Tankfüllung kontrollieren

Vergewissern Sie sich, dass die Tankfüllung der Tankvereinbarung entspricht.

Notfall-Telefonnummer

Klären Sie, was bei einer Panne, Unfall oder Diebstahl zu tun ist. Lassen Sie sich eine Notfall-Telefonnummer geben. 


Mängelfrei

Lassen Sie sich bei der Rückgabe des Fahrzeuges eine Bestätigung geben, dass der Mietwagen Mängelfrei ist. 


Berücksichtigen Sie diese Richtlinien, damit dem ungetrübten Fahrvergnügen in der Feriendestination nichts im Wege steht. Schöne Ferien und gute Fahrt wünscht Ihnen Ihre smile.direct.